Juli – Plattenbau Lyrics

Graue Wolken am Himmel, die Vögel ziehen nach Süden
Pläne durchkreuzen von Straßenbahnschienen
Es riecht nach Freiheit und Liebe, nach Nikotin und Bier
20 Uhr 15, keine Seele mehr hier
Ich schlage Löcher in die Luft um das Schicksal zu küssen
Leere Balkone und Satelittenschüsseln
Jeder Tag ist ein Tropden auf den heißen Stein
Ich will hier gar nicht weg, ich will nur bei dir sein

Wie ein Sonnenschirm im Plattenbau
Verloren im tiefsten Grau
Die Hoffnung stirbt zuletzt
Wie ein Sonnenschirm im Plattenbau
Verloren im schönsten Grau
Es lebe die Tristesse

Sind in nur sieben Sekunden in den Himmel geschossen
Dabei Coolness ein Raumschiff, in Beton gegossen
Uns liegt das Weltall zu Füßen, bis in die entferntesten Ecken
Doch die Sterne am Boden sind nur Kaugummiflecken
Und ich warte auf den Tag, der die Sonne bringt
Ich warte auf den Tag, der die Sonne bringt
Ich warte auf den Tag, der die Sonne bringt

Wie ein Sonnenschirm im Plattenbau
Verloren im schönsten Grau
Die Hoffnung stirbt zuletzt
Wie ein Sonnenschirm im Plattenbau
Verloren im schönsten Grau
Es lebe die Tristesse

Wie ein Sonnenschirm im Plattenbau
Verloren im tiefsten Grau
Die Hoffnung stirbt zuletzt
Wie ein Sonnenschirm im Plattenbau
Verloren im schönsten Grau

Wie ein Sonnenschirm im Plattenbau
Verloren im tiefsten Grau
Die Hoffnung stirbt zuletzt
Wie ein Sonnenschirm im Plattenbau
Verloren im schönsten Grau
Es lebe die Tristesse

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *